Tagesprogramm für den 15. März 2017

ab 08:00 Uhr Registrierung
9:00 – 10:00 Uhr Plenarveranstaltung mit Begrüßung und Keynote
Grußworte von Olaf Lies, Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Keynote: „Faszination Raumfahrt – Der etwas andere Blick auf unseren Planeten“; Referent: Dr. -Ing. e.h. Thomas Reiter, European Space Agency (ESA)
10:00 – 10:30 Uhr Kaffeepause und begleitende Ausstellung
10:30 – 16:30 Uhr

Anwenderforen (AF), Kompetenzforen (KF), Technikforen (TF), Innovationsforen (IF) und begleitende Ausstellung
Eine kurze Beschreibung zu den Foren erhalten Sie, wenn Sie auf den dazugehörigen Info-Button gehen.

10:30 – 11:15 Uhr

AF 6

Anwenderforum ALKIS

KF 1

Das große Ganze - Grafik- und Sachdatenkomponenten im Desktop, Web und Mobile

KF 2

Planen, Bauen, Betreiben - BIM (Building Information Modeling) (pit-cup GmbH)

KF 3 

Artenerfassung leicht gemacht

KF 4

IP SYSCON-Lösungen zur Ver- und Entsorgung eingebettet ins Esri GIS

KF 5

Raster, Vektor, XPlan und INSPIRE in der Bauleitplanung

TF 1

Map4Mobile – Eine mobile Karte für viele Anwendungsfälle

TF 2

Sicherheit und Performance in ArcGIS Enterprise – Im Fokus der GIS-Serverlandschaft

TF 3

Mit ArcMap alles im Blick – Visualisieren von Zeitdaten

TF 4

pit-Kommunal – Einfache Integration von Bildern und E-Mail-Erinnerungen leicht gemacht

11:30 – 12:15 Uhr

KF 6

Neues im Kernapplikations-update pit-Kommunal V19 und V20

KF 7

Übersichtliche Organisation von Nachwuchskräften in der Verwaltung (findet nicht statt)

KF 8

Web-Anwendung für das Natur- und Umweltschutzmanagement

KF 9

Kontrollen und Spülungen am Beispiel Kanalkataster – Wartungsmanagement Desktop und Mobile

KF 10

Planen, Beteiligen, Veröffentlichen – Der durchgängige Planungsprozess

TF 5

pit-Mobile – Wer filtert, der findet

TF 6

ArcGIS 10.5 – Technische Neuerungen in der ArcGIS Plattform
(Esri Deutschland GmbH)

TF 7

IP pit-Extension – Symbologie und Verschneidung sinnvoll nutzen

 

TF 8

Administration in pit-Kommunal –Von Benutzern und Gruppen und welche Rolle sie spielen

12:15 – 13:30 Uhr Mittagsimbiss und begleitende Ausstellung
13:30 – 14:15 Uhr

AF 6

Anwenderforum ALKIS

KF 11

Einführung ins Grünflächeninformationssystem (GRIS)

KF 12

Einführung ins CAFM und ins Liegenschaftsinformationssystem (LIS)

KF 13

Einführung ins Straßenmanagement

IF 1 

Satellitendaten in der Praxis ­ – Das Copernicus Erdbeobachtungsprogramm

TF 9

Der INSPIRE-Export von IP Planung – Inspiration für Ihre Pläne

TF 10 

IP Expert – Zusatzfunktionen für ArcGIS for Desktop nicht nur für Experten

TF 11

Planung, Platzierung und Installation von ArcGIS Enterprise – Praktische Installationspakete

TF 12 

IP pit-Extension für MapSolution – Und so funktioniert's

TF 13

Daten- und Dokumentenmanagement mit pit-Kommunal/pit-FM – Tipps & Tricks

14:15 – 14:45 Uhr Kaffeepause und begleitende Ausstellung
14:45 – 15:30 Uhr

TF 14

ALKIS Daten vielfältig abfragen – Die neuen Suchfunktionen in IP ALKIS Buch

KF 14

Komponenten eines Grünflächeninformationssystems (GRIS) – Best Practice in der Systemarchitektur

KF 15

Technisches Gebäudemanagement – Mit pit-Kommunal auch die Technik "im Griff haben"

KF 16 

Raus aus der Einbahnstraße – Straßenmanagement, effizient und aussagekräftig

IF 2

Starkregen in der Stadt – Neue Sensoren und verteilte Datenerfassung

TF 15

IP Expert in der IP Planer-Suite – Das "Schweizer Taschenmesser" in der Planung

TF 16 

pit-Mobile – App-basierte Betriebsdatenerfassung

TF 17

Gemeinsame Anwendungsfelder in ArcGIS Online/ArcGIS Enterprise – Benannte Benutzer in Aktion

TF 18

Esri Network Analyst und D+-Daten – Standort- und Erreichbarkeitsanalyse

TF 19

pit-Kommunal  –Datenimport leicht gemacht

15:45 – 16:30 Uhr

TF 20

IP ALKIS-Administration – Leicht gemacht

KF 17

Vereinfachte Leistungsverzeichniserstellung mittels GAEB-XML-Export

KF 18

Von der Zählerstandserfassung über Verbrauchscontrolling zum Energiemanagement in pit-Kommunal (findet nicht statt)

KF 19 

Straßenmanagement – Wege und Ziele der Zustandsdatenerfassung

IF 3

Wissenschaft trifft Praxis – Jade Hochschule Oldenburg

TF 21

Die Nutzungsschablone in IP Planung – Machen Sie Ihr eigenes Ding

TF 22

Robuste Hardware zur mobilen Datenerfassung – Eine Entscheidungshilfe

TF 23

Mehrwerte des Geodatenimports für MapSolution – Technisch rundum neu

TF 24 

IP Geodatabase Service – Ein Dienst für die Datenkonsistenz

TF 25

GIS und GRIS wachsen zusammen –­ Gezielte Integration in die Serverlandschaft

AF = Anwenderforum, KF = Kompetenzforum, TF = Technikforum, IF = Innovationsforum

Erläuterungen

Anwenderforen (AF)
In den Anwenderforen treffen sich Kunden, die bereits mit den Produkten und Lösungen der IP SYSCON GmbH vertraut sind. Programminhalte sind bestehende Lösungen und geplante Weiterentwicklungen, ergänzt durch Projektvorstellungen und Erfahrungsberichte der Anwender und Partner. Anregungen und Fragen werden direkt aufgenommen und diskutiert.

Kompetenzforen (KF)
An den Kompetenzforen nehmen Neu- und Bestandskunden teil, die sich grundsätzlich über die jeweiligen Kernkompetenzthemen der IP SYSCON GmbH informieren möchten. Aktuelle Projekte und Produkte aus den einzelnen Themenbereichen werden anhand konkreter Anwendungsfälle vorgestellt.

Technikforen (TF)
In den Technikforen können Anwender der IP SYSCON-Lösungen ihre bestehenden Kenntnisse erweitern und vertiefen. Hier werden spezielle Fachfragen zu technischen Inhalten und Anwendungsfällen rund um Esri GIS und pit-Kommunal behandelt.

Innovationsforen (IF)
In den Innovationsforen werden neue Ideen sowie innovative Forschungsprojekte der IP SYSCON GmbH präsentiert und diskutiert. Zudem bieten sie eine Plattform für Hochschulen, sich und die Ergebnisse studentischer Abschlussarbeiten vorzustellen. Hier können Teilnehmer ihre räumlichen Fragestellungen in die Diskussion mit einbringen und so gemeinsam eine neue innovative Aufgabenstellung erarbeiten.

Dr.-Ing. e.h. Thomas Reiter

Thomas Reiter wurde am 23. Mai 1958 in Frankfurt am Main geboren. Er ist Diplom-Ingenieur der Raum- und Luftfahrttechnik und Brigadegeneral der Luftwaffe. 1992 wurde er für das ESA-Astronautenteam ausgewählt und absolvierte bis 1993 seine Grundausbildung im Europäischen Astronautenzentrum in Köln. Im Anschluss daran nahm er im Kosmonautenausbildungszentrum bei Moskau das Basistraining auf. 1995 wurde er als Mitglied der Stammbesatzung für die Euromir-95-Mission nominiert. Als Bordingenieur brach er 1995 zum ersten ESA-Langzeitflug auf der Raumstation MIR auf. Nach 179 Tagen kehrte er 1996 wieder auf die Erde zurück. Zurück zur Bundeswehr versah er zwischen 1997 und 1999 seinen Dienst als Kommandeur auf dem Fliegerhorst Jever. Ab 1999 war Reiter wieder für die ESA tätig. Ab 2001 bereitete er sich auf den ersten ISS-Langzeitflug eines ESA-Astronauten vor. Bis zu seiner offiziellen Berufung für die "Astrolab" genannte Mission arbeitete er außerdem von 2001 bis 2004 im Projektteam für das europäische Forschungsmodul Columbus mit. 2006 startete Reiter im Rahmen des Space-Shuttle-Fluges STS-121 mit der Raumfähre Discovery zur ISS und kehrte nach 171-tägigem Aufenthalt wieder zur Erde zurück. Reiter hält den europäischen Langzeit-Rekord im Weltall. 2007 quittierte Reiter den Astronauten-Dienst und wechselte in den Vorstand des Deutschen Zentrums für Raum- und Luftfahrt. 2011 bis 2015 war er Leiter des ESA-Direktorats für Bemannte Raumfahrt und Missionsbetrieb mit Sitz in Darmstadt und verantwortete u.a. Europas Beitrag zur Internationalen Raumstation ISS. Heute ist Reiter ESA Koordinator internationale Agenturen und Berater des Generaldirektors.

Dr.-Ing. e.h. Thomas Reiter
European Space Agency (ESA)
Koordinator Internationale Agenturen und Berater des Generaldirektors
www.esa.int